Ostern und Weihnachten in Irland

Ostern

Die Traditionen die jetzt in Irland sind, sind fast so, wie sie Früher waren. Jetzt mit dem Großen Samstag sollte man das Heilige Wasser haben und drei Löffeln davon trinken und das Haus besprühen. Das sorg für Gluck und Gesundheit. Am Sonntag isst man ein spezielles Essen, den Rest des Tages verbringt man im stille. Aber das bleibt bei dem, es gibt nicht mehr.

Weihnachten

mm_ti_8-christmas_bg.jpg
Die Vorbereitung startet schon im Oktober. Dort macht man ein Kuchen – Christmas Cake (mit Alkohol und Pflaumen) und einen Pudding aus Pflaumen. Man dekoriert die Ausstellungen in Shops und Fenstern in zuhause. Der Anfang der Feier liegt langsam am 8 Dezember, also ein katholischer Feiertag. Am 24 Mai hängt man Socken an dem Kamin, wo die Geschenke rein gehen sollen. Man isst Fleisch und um 12 Uhr Nachts geht man in die Kirche. Am nächsten Tag kommen die Weihnachtssinger und warten auf Geld. Der letzte Tag dieser festlichen Zeit ist der 6 Januar, also Tag der Drei Könige.

Advertisements