Feiertage, Traditionen und Sitten in Dänemark

Dänemark hat viele europäische Traditionen in vielen Teilen: in der Architektur (die Oper in Kopenhagen), Opern, Theater, Ballet, in Filmen und Musik, und fantastische Bemalungen. Die Kultur hängt sehr an Europa und den alten Zeiten an. Also die Mut, Macht und das gewisse etwas, was sagt: „Alles für das Land“.

Der heilige Martin, Bischof von ToursTag des Heiligen Martins von Tours

Der Tag kommt mit dem 10 November. Die Legende sagt, das er gezwungen war um mit der Kirche verbindet zu sein. Als er gesucht war in er in eine Scheue gegangen, aber die Tiere mit dem Geräuschen haben ihn verraten. Die Menschen essen an diesem Tag Enten.

Tag der Königlichen Familie

Sehr speziell sin die Tag, wo jemand aus der Königlichen Familie Geburtstag hat. Und so am 16 April ist der Tag der Margarete II, 29 April Tag der Benedikte, 26 Mai der des Frederika, 7 Juni Tag des Joachims, 11 Juni Tag des Henrik.

Tag der Menschen aus anderen Ländern.

In Dänemark kann man viel mehr Menschen treffen, die aus anderen Ländern kommen. Deswegen werden immer neuere Tage gefeiert, wie auch kommen neue Traditionen. Ramadan – ein Islamisches Feiertag, Halloween- 31 Oktober, wo die Kinder sich umkleiden und von Haus zu Haus gehen, in die Kerzen die auch vieles in den Klima geben. Karneval aus Sudamerika, eine Prozession die ganz bunt ins mit der Samba Stimmung. Dies kann man in Kopenhagen sehen.

Advertisements