Weihnachten in Dänemark

Kopenhagen-Weihnachten1

Die Weihnacht Tradition ist sehr Wichtig in Dänemark. Der Anfang ist an den Kranz. Dort gibt es vier Kerzen. Jeder wird angemacht an den Sonntagen vor Weihnachten. Das ist eine wichtige Tradition in fast allen Heuser in diesem Land. Ein Traditioneller Kranz besteht aus Zweigen von dem Tannenbaum. Er ist auch fantastisch geschmückt mit Streifen, rotten Obste und anderen Sachen die in die Zeit passen und gleichzeitig auch gut aussehen. Sehr wichtig in dieser Zeit ist der Tag der Heilligen Lucja (zwischen 12 und 13 Dezember). Die ist ein Zeichen des Lichtes. An dieser Stellen werden Prozessionen von kleinen Mädchen gemacht und auch kann man Traditionelle Lieder hören. Den Heilligen Abend verbringen die Familien zusammen. Die Essen zusammen das Festige Essen, geben sich Geschenke, singen Weihnachtslieder und gehen in die Kirche.

Kerze – Kalender

Eine Tradition ist auch das anmachen des Kerzen – Kalenders. Diese Kerze besteht aus 24 Teilen und ist mit dem Tannenbaum und kleinen Menschen geschmückt. Dieser Kerzen werden immer am 1 Dezember angemacht. Man muss die Kerze pusten, wenn die Flüssigkeit an die Grenze kommt, wo die Grenze den nächsten Tag bezeichnet. Wenn Weihnachten kommt wird das Haus bunt, man kann dort viele Sachen finden, Kugeln, Sternen usw. Der Tannenbaum ist gleich so wichtig wir in Polen, wie auch das Schmucken.

Glogg

Die Einwohner müssen in der Weihnachtszeit Glogg haben (also warmes Wein), wie auch Bier. Ganz wichtig ist auch das Weihnacht Essen. Nach den Heilligen Abend gibt man sich Geschenke, singt man Weihnachtslieder und tanzt das Tannenbaum um. Die Weihnachtszeit ist ganz normal, das trinken von Alkohol ist nicht so oft zu sehen. Von den 20 November bis 30 Dezember in Tivol – ein Spielpart in Kopenhagen, kann man eine Stadt sehen, die nur über die Tradition von Weihnachten erzählt. Das ist dort das Hauptthema. Dort kann man das wichtigste sehen und bemerken, was für die Leute dort wichtig war und ist.

Merkte

In dem ganzen Land die Zeit vor den Festen ist voll mit Merkten und anderen Attraktionen. Die Tradition sagt, dass so eine Zeit seinen Anfang hat, wenn man ein wichtiges Bier verkauft. Es gibt ein wichtiges Merkt in dem ganzem Land in Aalborg, das ist ein Teil der Tradition und dort kann man alles erfahren, wenn es um das Fest geht, wie es damals vor vielen, vielen Jahren war. Hier sollte man auch einen anderen Markt bemerken. Ein Wiking Mart in Ribe. Hier kann man Kämpfe sehen, wie auch wie es damals war. Die Tradition und Geschichte des Marktes ist schon 1300 Jahre alt.

Advertisements

Ostern in Dänemark

Ostern in DänemarkWie die Tradition sagt, verkleiden sich die Kinder in bunte Sachen uns schlagen auf die Tonne. Das Essen an diesem Tag heißt  Fastelavnsbolle, also Kuchen mit Eis und Creme. Gleich dann kommt die richtige Osterzeit, die man mit der ganzen Familie mitfeiert. Man gibt sich nacheinander Schokolanden Eier. Am 1 Mai gibt es hier den Arbeitstag, man verbringt meisten die Zeit im Park in Kopenhagen. 7 Wochen nach Ostern (Mai oder Juni) kommt Pfingsten, die dauert zwei Tage und ist ein Andenken an den Heilligen Geist. Im Juni ist der Konstitution Tag, der 5 Juni. Ist ein Andenken an die erste demokratische Konstitution aus dem Jahr 1849. An diesen Tag ist auch eine andere Tradition, also man macht Feuer und man gibt dort Puppen, die für Hexen da sein rein. Das ist auch ein Tag der Andenke an den Heilligen Jan.

Feiertage, Traditionen und Sitten in Dänemark

Dänemark hat viele europäische Traditionen in vielen Teilen: in der Architektur (die Oper in Kopenhagen), Opern, Theater, Ballet, in Filmen und Musik, und fantastische Bemalungen. Die Kultur hängt sehr an Europa und den alten Zeiten an. Also die Mut, Macht und das gewisse etwas, was sagt: „Alles für das Land“.

Der heilige Martin, Bischof von ToursTag des Heiligen Martins von Tours

Der Tag kommt mit dem 10 November. Die Legende sagt, das er gezwungen war um mit der Kirche verbindet zu sein. Als er gesucht war in er in eine Scheue gegangen, aber die Tiere mit dem Geräuschen haben ihn verraten. Die Menschen essen an diesem Tag Enten.

Tag der Königlichen Familie

Sehr speziell sin die Tag, wo jemand aus der Königlichen Familie Geburtstag hat. Und so am 16 April ist der Tag der Margarete II, 29 April Tag der Benedikte, 26 Mai der des Frederika, 7 Juni Tag des Joachims, 11 Juni Tag des Henrik.

Tag der Menschen aus anderen Ländern.

In Dänemark kann man viel mehr Menschen treffen, die aus anderen Ländern kommen. Deswegen werden immer neuere Tage gefeiert, wie auch kommen neue Traditionen. Ramadan – ein Islamisches Feiertag, Halloween- 31 Oktober, wo die Kinder sich umkleiden und von Haus zu Haus gehen, in die Kerzen die auch vieles in den Klima geben. Karneval aus Sudamerika, eine Prozession die ganz bunt ins mit der Samba Stimmung. Dies kann man in Kopenhagen sehen.